Allgemeine Geschäftsbedingungen Golf-Professional Me and my Pro GmbH

§ 1 Vorbemerkungen

(1)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Golf-Professional (im Folgenden AGB) gelten für alle zwischen der Me and my Pro GmbH, Barmer Straße 44 D-45549 Sprockhövel, Tel.: +49-(0)202-94622347, Fax.: +49 (0)202 94622-348, E-Mail: info@meandmypro.de (im Folgenden: Anbieter) und dem Golf-Professional sowie mit Golfschulen und Golfakademien (nachfolgend: Golf-Professional) abgeschlossenen Verträge. Abweichende Bedingungen des Golf-Professionals und/oder der Golfschulen/Golfakademien werden nicht anerkannt.

Diese AGB richten sich nicht an Endverbraucher gemäß § 13 BGB.
(2)

Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit ohne Vorankündigung anzupassen. Die jeweils aktuelle Version der AGB ist auf www.meandmypro.de einsehbar. Der Golf-Professional wird über Änderungen der AGB per E-Mail informiert. Die Änderungen gelten als akzeptiert, sofern diesen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe widersprochen wird.

§ 2 Leistungsumfang

(1)

Der Anbieter stellt unter www.meandmypro.de ein Golfportal zur Verfügung, auf dem sich natürliche und juristische Personen und Personengesellschaften, die ein Konto angemeldet haben („Golf-Professionals“) ihren Golfschülern präsentieren und ihre Dienstleistungen online anbieten können. Das Golfportal dient sowohl als Buchungssystem mit individuell definiertem Trainerbuch und als persönlicher Organizer zur Trainingsstundenverwaltung. Die Nutzung des Angebots ist für Golf-Professionals kostenpflichtig. Zusätzlich hat der Golf-Professional – soweit gewünscht – die Möglichkeit, seine Kurse über die offene Seite (also nicht im Login-Bereich des Pros) auf Provisions-Basis (Stichwort Marketing-Page/Prosuche) durch den Anbieter vermitteln zu lassen.

(2)

Der Anbieter selbst ist nur technischer Dienstleister. Soweit nicht anders angegeben (z.B. Premiumdienste) werden alle etwaigen Verträge über das Golfportal nur durch den Anbieter vermittelt. Der Anbieter wird nicht selbst Vertragspartner der ausschließlich zwischen dem Golf-Professional und seinen Golfschülern geschlossenen Verträge. Auch die Erfüllung der über das Golfportal geschlossenen Verträge erfolgt ausschließlich zwischen dem Golf-Professional und seinen Golfschülern. Die Verantwortung für die im Rahmen des Vertragsabschlusses und seiner Abwicklung bestehenden Rechte und Pflichten liegt ausschließlich bei den Nutzern, also den Golf-Professionals und den Golfschülern. Der Anbieter übernimmt keinerlei Gewähr für das Zustandekommen oder die ordnungsgemäße Abwicklung von Verträgen zwischen Golf-Professionals und Golfschülern.

(3)

Die Me and my Pro GmbH kann technisch nicht mit Sicherheit feststellen, ob ein auf dem MEANDMYPRO-Portal registrierter Nutzer tatsächlich diejenige Person darstellt, die der Nutzer vorgibt zu sein. Die Me and my Pro GmbH leistet daher keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Nutzers.

(4)

Der Anbieter ist berechtigt, die Inhalte bzw. Dienste des Golfportals jederzeit dauerhaft oder vorübergehend zu verändern, einzuschränken, einzustellen oder auszutauschen sowie neue Inhalte bzw. Dienste hinzuzufügen. Diese Änderungen unterliegen diesen AGB. Der Golf-Professional wird hierüber per E-Mail informiert. Durch die weitere Nutzung der Dienste erklärt sich der Golf-Professional stillschweigend mit den Änderungen einverstanden, sofern er diesen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe widerspricht.

(5)

Aussagen und Erläuterungen zu dem Golfportal in Werbematerialien sowie auf der Website des Anbieters verstehen sich ausschließlich als Beschreibung der Beschaffenheit und nicht als Garantie oder Zusicherung einer Eigenschaft. Aussagen zum Leistungsgegenstand stellen nur dann Garantien oder Zusicherungen im Rechtssinne dar, wenn diese schriftlich erfolgen und ausdrücklich und wörtlich als „Garantie“ oder „Zusicherung“ gekennzeichnet sind.

§ 3 Registrierung

(1)

Die Inanspruchnahme des Golfportals durch den Golf-Professional erfordert dessen Registrierung. Die Registrierung erfolgt durch Eröffnung eines Kontos über die Website des Anbieters www.meandmypro.de. Die Registrierung erfolgt hier unter dem Button „Registrierung als Golflehrer“.

(2)

Erforderliche Angaben im Rahmen der Registrierung sind Vor- und Zuname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse. Die Anmeldung einer juristischen Person darf nur von einer vertretungsberechtigten natürlichen Person vorgenommen werden, die namentlich genannt werden muss. Der Golf-Professional versichert, dass alle Angaben vollständig und inhaltlich richtig getroffen werden. Der Golf-Professional ist verpflichtet, sämtliche Änderungen seiner Daten unverzüglich online auf www.meandmypro.de zu korrigieren.

(3)

Bei der Anmeldung wählt der Golf-Professional ein Passwort. Das Passwort kann jederzeit in der Profilansicht des Golf-Professionals unter der Rubrik „Accounteinstellungen“ geändert werden. Der Golf-Professional kann ein vergessenes Passwort bei dem Anbieter erneut anfordern. Im Verlaufe des Anmeldvorganges wird der Golf-Professional jeweils separat aufgefordert, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärungen des Anbieters zu bestätigen. Diese Erklärungen werden durch den Anbieter gespeichert. Der Anbieter bestätigt die Anmeldung per E-Mail an die vom Golf-Professional angegebene E-Mail-Adresse. Der Golf-Professional aktiviert sein Profil, indem er dem Link in der Bestätigungsemail des Anbieters folgt. In der Profilansicht wird der Vor- und Zuname des Golf-Professionals aufgeführt, wie er im Rahmen des Registrierungsvorgangs durch den Golf-Professional angegeben wurde.

(4)

Der Golf-Professional ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten. Bei Anhaltspunkten, dass ein Konto von Dritten missbräuchlich genutzt wird, ist der Golf-Professional verpflichtet, den Anbieter unverzüglich zu informieren. Der Golf-Professional haftet für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung seines Kontos vorgenommen werden.

(5)

Der Golf-Professional hat die Möglichkeit, für sein Konto ein persönliches Profilbild einzustellen. Der Golf-Professional ist dafür verantwortlich, dass sein Profilbild nicht missbräuchlich ist, keine Urheber-, Marken- und/oder sonstigen Rechte verletzt und nicht anstößig auf die Öffentlichkeit wirkt.

(6)

Minderjährige sind von der Registrierung als Golf-Professional auf dem Golfportal des Anbieters ausgeschlossen.

(7)

Die Konten sind nicht übertragbar. Es ist nicht zulässig, Registrierungen automatisiert zu erstellen.

(8)

Der Anbieter behält sich vor, Inhalte, Produkte und/oder Konten innerhalb des Golfportals zu prüfen, zu filtern, zu verändern, zurückzuweisen und/oder zu löschen. Die missbräuchliche Nutzung des Golfportals kann die vorübergehende oder dauerhafte Sperrung des Zugangs sowie eine außerordentliche fristlose Kündigung des Vertragsverhältnisses zur Folge haben. Die Entscheidung, wann eine Nutzung missbräuchlich ist, obliegt dem Anbieter. Der Golf-Professional darf sich in diesem Fall nicht erneut registrieren.

§ 4 Mitgliedschaft, Vertragsdauer, Kündigung

Die Mitgliedschaft ist kostenpfichtig. Die Kosten richten sich nach der Preisliste im Buchungsvorgang.
a)

Vertragsdauer der Mitgliedschaft: Grundsätzlich ein Jahr ab dem Tag der Anmeldung und Bestätigung, soweit keine kostenlose Testphase gemäß § 10 Abs. 3 vorliegt; im Falle der kostenlosen Testphase endet die Mitgliedschaft ein Jahr nach Ablauf der Testphase. Die Mitgliedschaft verlängert sich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn diese nicht vier Wochen vor dem jeweiligen Vertragsablauf gegenüber der Me and my Pro GmbH schriftlich oder in Textform gekündigt wird.

b)

Rabatte für den kostenpflichtigen Dienst „ME Premium“ geworbene Schüler des Golf-Professionals: gemäß Preisliste

§ 5 Anmeldung, Registrierung, Widerrufsrecht für Verbraucher

Anmeldung und Registrierung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft

a)

Auswahl „Registrieren als Golflehrer“ treffen

b)

Aktivierung des Profils durch Anklicken des Links in der Bestätigungsemail

c)

Rechnungsdaten eingeben (nach Ablauf einer 14tägigen Testphase)

d)

Zahlungsarten auswählen

  • Rechnung
  • Paypal
  • Kreditkarte

e)

Daten – kontrollieren

f)

Widerrufsbelehrung – AGB – Datenschutzbestimmungen lesen und bestätigen

g)

Schaltfläche „Jetzt kaufen“ bestätigen

h)

Eingangsbestätigung durch die Me and my Pro GmbH mit Übersendung der AGB, der Widerrufsbelehrung und der Datenschutzerklärung

i)

Auftragsbestätigung durch die Me and my Pro GmbH

j)

Bei sofortiger Annahme durch die Me and my Pro GmbH können die Schritte g) und h) zusammengefasst sein.

************** Widerrufsrecht ****************

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Me and my Pro GmbH
Barmer Straße 44
D-45549 Sprockhövel
oder per
Telefax: +49 (0)202 94622-348
oder per Email
Email: info@meandmypro.de

(2)

Widerrufsfolgen

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

(3)

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben oder Güter auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

(4)

Ausschluß des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht, sofern Sie bei Abschluß des Rechtsgeschäfts in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln und Sie deshalb als Unternehmer anzusehen sind (§ 14 BGB). Das Widerrufsrecht gegenüber der Me and my Pro GmbH gilt nicht hinsichtlich solcher Verträge, die nicht zwischen Ihnen und der Me and my Pro GmbH, sondern zwischen Ihnen und einem Dritten zustandekommen. Etwaige Widerrufsrechte im Hinblick auf solche Verträge können nur gegenüber dem Dritten geltend gemacht werden.

********* Ende der Widerrufsbelehrung ********

§ 6 Rechte und Pflichten des Golf-Professionals

(1)

Der Golf-Professional erhält im Rahmen der vorliegenden AGB das einfache, auf die Dauer der Vertragslaufzeit befristete, auf Dritte nicht übertragbare Recht zur Nutzung der Dienste des Golfportals. Der Golf-Professional ist verpflichtet, die Dienste des Golfportals nur gemäß den vorliegenden AGB sowie den jeweiligen geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu nutzen.

(2)

Für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und die Beachtung der Rechte Dritter im Zusammenhang mit seinen auf dem Golfportal angebotenen Dienstleistungen und Produkten und seinem eigenen Internetauftritt, insbesondere für Informationspflichten gegenüber seinen Golfschülern, ist der Golf-Professional ausschließlich selbst verantwortlich.

a)

Der Golf-Professional ist insbesondere nicht berechtigt:

  • beleidigende oder verleumderische sowie bewusst unwahre Inhalte und Informationen verwenden, gewaltverherrlichende, rassistische, pornografische, gegen das Jugendschutzgesetz verstoßende oder anderweitig diskriminierende Inhalte verwenden, bewerben, anbieten oder vertreiben
  • andere Nutzer durch SPAM oder unerwünschte Ansprachen belästigen
  • gesetzlich geschützte Inhalte verwenden, ohne dazu berechtigt zu sein und damit z.B. gegen das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht verstoßen oder anderweitig gesetzlich geschützte Waren oder Dienstleistungen bewerben, anbieten oder in Verkehr zu bringen
  • wettbewerbswidrige Handlungen vornehmen oder unterstützen wie z.B. Ketten- oder Schneeballsysteme

b)

Die Untersagung gilt auch für Handlungen, die zwar nicht gegen konkrete Gesetze verstoßen, von anderen Nutzern aber als belästigend empfunden werden können.

c)

Dem Golf-Professional ist es untersagt, durch technische Eingriffe, Software oder Scripts eine Verbindung mit der Website herzustellen, diese zu blockieren, zu verändern, kopieren oder zu überschreiben, insbesondere im Wege von „Robot/Crawler“-Suchmaschinen, deren Verwendung ausdrücklich untersagt ist, Inhalte der Website öffentlich wiederzugeben oder Handlungen vorzunehmen, die die Funktionalität der Website und ihrer Infrastruktur zu beeinträchtigen in der Lage sind.

(3)

Der Golf-Professional erstellt eigenverantwortlich und nach seinen jeweiligen Möglichkeiten ein Trainerbuch entsprechend den Vorgaben der bereitgestellten Software. Für den Abgleich des Buchungssystems des Golfportals mit seiner allgemeinen Terminverwaltung trägt der Golf-Professional selbst Sorge. Der Anbieter haftet nicht für die Richtigkeit der Terminbuchung durch Golfschüler des Golf-Professionals. Kann der Golf-Professional einen mittels des Golfportals gebuchten Termin - gleich, aus welchen Gründen - nicht einhalten, so trägt er für eine diesbezügliche Abstimmung mit dem betroffenen Golfschüler ausschließlich selbst Sorge.

(4)

Der Golf-Professional ist selbst dafür verantwortlich, auf dem Golfportal hinterlegte Daten (Trainingsstunden, Bestellungen, Reisebuchungen, etc.), zusätzlich auf einem externen, Anbieter unabhängigen Datenträger zu speichern. Für einen etwaigen Datenverlust übernimmt der Anbieter keine Haftung.

(5)

Werbung für Produkte von Drittanbietern ist nur nach vorheriger Genehmigung durch den Anbieter gestattet.

(6)

Der Anspruch des Golf-Professionals auf Nutzung des Golfportals und der Dienste des Anbieters besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. Der Anbieter beschränkt seine Leistungen vorübergehend, wenn dies im Hinblick auf die Durchführung technischer Maßnahmen, Wartungsarbeiten oder Kapazitätsgrenzen erforderlich ist.

(7)

Sämtliche Daten Dritter, die der Golf-Professional durch die Nutzung des Golfportals erhält, dürfen nur für den vertraglich vorgesehenen Zweck genutzt werden, insbesondere ist es untersagt, diese Daten weiterzuverkaufen.

§ 7 Preise

(1)

Das Golfportal hält kostenpflichtige Dienste bereit. Die Höhe der einzelnen Nutzungsgebühren richtet sich nach der jeweils gültigen Preisliste.

(2)

Der Anbieter behält sich vor, die Preise aller Dienste jederzeit zu ändern. Der Golf-Professional ist im Fall einer Erhöhung berechtigt, den Vertrag außerordentlich zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit zu kündigen. Soweit er dieses Recht nicht ausübt und die Leistungen des Anbieters nach dem Geltungsdatum der Preisänderung weiter in Anspruch nimmt, wird die Preisänderung für beide Vertragspartner verbindlich. Die Abrechnung erfolgt auf der Grundlage der Preisänderung.

§ 8 Zahlungsbedingungen, Verzug und Aufrechnung

(1)

Die monatlichen Nutzungsentgelte werden jeweils zu Monatsbeginn durch den Anbieter in Rechnung gestellt. Sämtliche Zahlungen sind sofort ohne jeden Abzug zur Zahlung fällig. Zahlungen gelten erst dann als geleistet, wenn der Anbieter über den vollständigen geschuldeten Betrag verfügen kann. Rechnungen werden ausschließlich auf elektronischem Weg übermittelt und für einen Zeitraum von mindestens einem Jahr zum Download bereitgehalten.

(2)

Bei Kauf auf Rechnung kann die Bezahlung auch durch Banküberweisung erfolgen; im Fall von Rücklastschriften ist der Anbieter berechtigt, ein zusätzliches Bearbeitungsentgelt zu erheben, dessen Höhe sich nach der jeweils gültigen Preisliste richtet. Wechsel- und Scheckzahlungen werden nicht als Erfüllung der Zahlungspflicht anerkannt.

(3)

Beanstandungen des Rechnungsbetrages oder der Vertragsleistung des Anbieters seitens des Golf-Professionals sind spätestens 14 Tage nach Rechnungserhalt schriftlich gegenüber dem Anbieter vorzubringen.

(4)

Im Falle der Vermittlung von Kunden gemäß § 2 (1) erfolgt die Abrechnung über den Anbieter. Der Anbieter wird den Kurspreis abzüglich der gemäß Preisliste vereinbarten Provision innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Durchführung des Kurses auf das vom Golf-Professional angegebene Konto auszahlen.

(5)

Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in der Höhe von acht Prozentpunkten über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der EZB p.a. zur Zahlung fällig. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens behält sich der Anbieter vor.

(6)

Kommt der Golf-Professional mit der Zahlung des Nutzungsentgelts für mehr als zwei Monate in Zahlungsverzug, ist der Anbieter berechtigt, dem Golf-Professional die weitere Leistungserbringung bis zur Beseitigung des Zahlungsverzugs zu verweigern und ihm den Zugang zu dem Golfportal zu sperren. Die Zahlungspflicht des Golf-Professionals besteht ungeachtet der Sperrung fort.

(7)

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Golf-Professional nur dann zu, wenn seine Gegenforderung rechtskräftig gerichtlich festgestellt, unbestritten oder schriftlich durch den Anbieter anerkannt wurde. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Golf-Professional nur ausüben, soweit Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

§ 9 Verantwortlichkeit für Inhalte, Daten und/oder Informationen der Nutzer, Verfügbarkeit

(1)

Für die Inhalte dieser Seiten ist der Anbieter nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.

(2)

Anbieter übernimmt keine Verantwortung für die von den Nutzern auf MEANDMYPRO bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Webseiten

(3)

Die Nutzer erkennen an, daß eine jederzeitige, uneingeschränkte Verfügbarkeit von MEANDMYPRO technisch nicht zu realisieren ist. Trotz aller Bemühungen kann es zu Störungen oder einer vorübergehenden Einstellung des Dienstes kommen, was die Nutzer ausdrücklich anerkennen.

§ 10 Haftungsbeschränkung, Freistellung

Der Anbieter haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen nur wie folgt:

(1)

Für Schäden des Golf-Professionals haftet der Anbieter nur, soweit der Schaden von dem Anbieter, seinen Mitarbeitern, gesetzlichen Vertretern oder sonstigen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur, wenn wesentliche Vertragspflichten, sogenannte Kardinalpflichten, verletzt worden sind. Kardinalpflichten sind solche Pflichten, auf deren Einhaltung der Golf-Professional vertrauen durfte und deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht. Die Haftung ist in diesem Fall der Höhe nach auf typische und vorhersehbare Schäden beschränkt. Die Haftung ist ausgeschlossen für dem Golf-Professional entgangenen Gewinn und sämtliche Schäden, deren Ursache in einer Nichtverfügbarkeit und/ oder Störung des Golfportals und/oder Datenverlusten des Golf-Professionals liegt. Die Haftung wegen Körperschäden und gemäß den jeweils anwendbaren gesetzlichen zwingenden produkthaftungsrechtlichen Vorschriften bleibt unberührt.

(2)

Der Golf-Professional stellt den Anbieter von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen und Rechtsverfolgungskosten, frei, die Dritte gegen den Anbieter wegen einer Verletzung ihrer Rechte durch die vom Golf-Professional auf dem Golf-Portal eingestellten Inhalte und Produkten geltend machen. Dies gilt insbesondere bei gegen den Anbieter gerichteten Ansprüchen wegen Verletzung strafrechtlicher, wettbewerbsrechtlicher, urheberrechtlicher und/oder werberechtlicher Vorschriften. Werden durch Inhalte des Golf-Professionals Rechte Dritter verletzt, so wird der Golf-Professional nach Wahl des Anbieters entweder dem Anbieter auf eigene Kosten das uneingeschränkte Nutzungsrecht verschaffen oder die Inhalte so verändern, daß eine Rechtsverletzung ausgeschlossen ist.

(3)

Der Anbieter übernimmt keine Haftung dafür, dass die Dienste den Anforderungen und/oder Erwartungen des Golf-Professional entsprechen, dass die Dienste ununterbrochen, zeitgerecht, sicher und fehlerfrei zur Verfügung stehen, dass die durch die Benutzung der Dienste erhaltenen Resultate korrekt und zuverlässig sind, und dass Fehler in den Diensten korrigiert werden.

§ 11 Beginn, Laufzeit und Beendigung von Verträgen

(1)

Der Vertrag beginnt, sobald der Golf-Professional gemäß § 3 Absatz 3 dieser AGB dem Link in der Bestätigungsemail des Anbieters im Rahmen der Registrierung gefolgt ist und hierdurch sein Profil aktiviert hat.

(2)

Der Golf-Professional kann während der Vertragslaufzeit weitere Dienste des Anbieters hinzubuchen. Nach der Hinzubuchung gilt die Restlaufzeit des alten Vertrages.

(3)

Dem Golf-Professional wird nach der erstmaligen Registrierung eine kostenlose Testphase eingeräumt. Der Golf-Professional kann den Vertrag innerhalb der Testphase ohne Einhaltung einer Frist kündigen. Die Testphase beginnt zum Zeitpunkt des Vertragsbeginns gemäß § 11 Absatz 1 dieser AGB und endet nach Ablauf von zwei Wochen, falls nicht ein abweichender Zeitpunkt vereinbart wurde. Erfolgt innerhalb der Testphase keine Kündigung durch den Golf-Professional, so beträgt die Mindestlaufzeit des Vertrages zwölf Monate ab dem Ende der Testphase.

(4)

Der Vertrag kann von beiden Parteien mit einer Frist von drei Monaten zum jeweiligen Laufzeitende gekündigt werden. Ohne Kündigung verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere zwölf Monate.

Die Kündigung ist zu richten an:

Me and my Pro GmbH
Barmer Straße 44
D-45549 Sprockhövel
oder per
Telefax: +49 (0)202 94622-348
oder per Email
Email: info@meandmypro.de

(5)

Das Recht der Parteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Für den Anbieter liegt ein außerordentlicher Kündigungsgrund insbesondere dann vor, wenn der Golf-Professional bei der Anmeldung bzw. Bestellung und/oder späteren Änderung seiner Daten vorsätzlich Falschangaben macht, gegen gesetzliche Vorschriften oder gegen seine vertraglichen Pflichten gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt, der Ruf von MEANDMYPRO durch die Präsenz des Golf-Professionals erheblich beeinträchtigt wird oder der Golf-Professional andere Nutzer schädigt.

(6)

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes kann MEANDMYPRO unabhängig von einer Kündigung auch folgende Sanktionen verhängen:

  • Löschung von Inhalten, die der Golf-Professional eingestellt hat
  • Sperrung des Zugangs zu MEANDMYPRO oder zu einzelnen Anwendungen
  • Ausspruch einer Abmahnung

(7)

Der Anspruch des Golf-Professionals auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte bei Kündigung ist ausgeschlossen, es sei denn der Golf-Professional kündigt aufgrund eines wichtigen Grundes, den MEANDMYPRO zu vertreten hat. Der Anspruch auf Rückzahlung vorausbezahlter Entgelte ist auf jeden Fall ausgeschlossen, wenn MEANDMYPRO den Vertrag aus wichtigem Grund gekündigt oder den Zugang des Golf-Professionals gesperrt hat.

(8)

Bei Vertragsbeendigung werden sämtliche vom Golf-Professional hinterlegte Daten innerhalb der gesetzlichen Fristen gelöscht. Für etwaige mit der Vertragsbeendigung verbundene Datenverluste des Golf-Professionals übernimmt der Anbieter keine Haftung.

§ 12 Urheber- und Nutzungsrechte

(1)

Die durch MEANDMYPRO erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von MEANDMYPRO erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet.

(2)

Der Golf-Professional ist nicht berechtigt, rechtliche Hinweise (z.B. Urheberrechts- oder Markenhinweise) zu entfernen, zu verdecken und/oder zu verändern.

(3)

Der Golf Professional räumt MEANDMYPRO für die Dauer der Vertragsbeziehungen ein räumlich und inhaltlich unbeschränktes, unwiderrufliches auf Dritte übertragbares, nicht exklusives, unentgeltliches Nutzungsrecht an den über die Anwendung eingestellten Inhalten ein, soweit dies für die Erfüllung ihrer Vertragspflichten erforderlich ist.

§ 13 Gerichtsstand und Schlussbestimmungen

(1)

Ist der Golf-Professional ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, wird als ausschließlicher Gerichtsstand der Geschäftssitz des Anbieters für alle Ansprüche, die sich aus oder aufgrund eines Vertrages zwischen den Parteien ergeben, vereinbart. Gleiches gilt gegenüber Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort außerhalb von Deutschland haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

(2)

Sollte eine einzelne Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, so bleiben die weiteren Bedingungen wirksam.

(3)

Die Vertragssprache ist deutsch.

(4)

Für Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss kollisionsrechtlicher Rechtsnormen.

Stand: März 2015